Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

SIV.NEWS 2016-1

nutzen, z. B. für ein noch engagierteres Kundenbeziehungsmanagement, indi- viduelle Vertriebsangebote, eine höhere Servicequalität und optimierte Strukturen für den Verteilnetzausbau, Bilanzierung und Handel. Zugleich sind die Partner SIV.AG und Telekom die einzigen am Markt, die die gesamte Kette abbilden und nicht selbst in einer bestimmten Marktrolle agieren. Wir verstehen uns ausschließlich als Dienstleister unserer Kunden – unab- hängig von der bestehenden IT-Landschaft und mit dem umfangreichen Portfolio eines Komplettlösungsanbieters.“ Datenschutz und Datensicherheit als Schlüsselfaktor Ohne höchste Datenschutz- und Daten- sicherheitsstandards wird es dabei nicht gehen. Zunehmend zeigen sich die Unter- nehmen sensibilisiert und durch eigene Penetrationstests teilweise sogar alarmiert für dieses Thema. Dennoch ist vielen Ent- scheidern noch nicht klar, in welchem Umfang und mit welchen konkreten Maß- nahmen – auch über die gesetzlichen An- forderungen hinaus – der „dunklen Seite“ der Digitalisierung (z. B. Cyber Crime, Da- tendiebstahl oder -missbrauch) begegnet werden sollte. In der certigo GmbH wird daher gleich zu Beginn der Gespräche ein gemeinsames Verständnis entwickelt, um eine für das Unternehmen nachhaltig sinn- volle Lösung zu erarbeiten – egal, ob nur die legislativen Vorgaben erfüllt werden sollen oder gleich weitergedacht wird mit der Einführung eines Managementsystems für die Informationssicherheit (ISMS). Für viele EVU ist dies schlichtweg Neuland. Während sich die operative Ebene und IT-Leiter eher mit konkreten Fragen zur Zertifizierung auseinandersetzen, sind kaufmännische Verantwortliche und Ge- schäftsführer vorwiegend an der Kosten- Nutzen-Kalkulation interessiert. Immerhin sind die Kosten und internen Aufwände nicht unerheblich. Die meisten Unternehmen tendieren hier zu einem gesunden Mittelweg, der nicht nur auf Compliance-Sicherheit abzielt, sondern ebenfalls einen möglichst schnel- len ROI ermöglicht. Die Berater der cer- tigo GmbH diskutieren gemeinsam mit ihren Kunden die gesetzlichen Vorgaben und individuelle Umsetzungsszenarien für strategische Informationssicherheits- lösungen. Das Leistungsspektrum reicht dabei von professionellen IT Security As- sessments, Vulnerability Scans und Self Checks über den Aufbau eines ganzheit- lichen ISMS bis zur Durchführung von Penetrationstests und Blackout-Übungen sowie zur Ausbildung und Personenge- stellung von IT-Sicherheits- und Daten- schutzbeauftragten. Treiber der Digitalisierung Mit der Digitalisierung verändert sich auch das Selbstverständnis der Branche. Eine reine Datenvermeidungsstrategie, wie wir diese aus unserem nationalen Datenschutz heraus bislang kennen, wird nicht die Lö- sung bringen. Zunehmend geht es um wirksame Big-Data-Schutzmechanismen und durchgängige Transparenz bei der Datenerhebung und in den Datenflüssen für den Endkunden, damit dieser über- haupt eigenverantwortlich über die Nut- zung seiner Daten entscheiden kann. Die SIV.AG-Gruppe mit Leistungsbereichen wie Software, Infrastruktur, Cloud Ser- vices, Prozessdienstleistungen und auch Informationssicherheit entwickelt hierzu gemeinsam mit den Kunden individuelle Lösungsszenarien, die diese auch nachhal- tig bestmöglich beim eigenen Geschäft un- terstützen – mit Sicherheit und unabhängig von der bisherigen IT-Landschaft. Die Digitalisierung stellt die gesamte Gesellschaft tatsächlich vor tiefgreifen- de Strukturveränderungen, die auch be- währte Denk- und Handlungsmuster radi- kal verändern. Im September 2015 mahnte die Bundeskanzlerin auf dem Digitalisie- rungskongress der CDU, dass Deutschland im Wettlauf zur Industrie 4.0 Gefahr laufe, einen Teil der Wertschöpfung zu verlieren: „Daten sind der Rohstoff der Zukunft. Wer im digitalen Bereich die Standards setzt, besitzt die Marktführerschaft.“ Als „Trei- ber und eine der Schaltstellen der Digita- lisierung“ – so die Vorsitzende der Haupt- geschäftsführung des BDEW Hildegard Müller – wird die Energiewirtschaft eine der ersten Branchen sein, die dieses weit- reichende „Generationenprojekt“ prägen wird. „Erfolgreich werden Unternehmen sein, die offen für neue Technologien, Part- nerschaften sowie neue Geschäftsmodelle sind und dabei dem Sicherheitsbedürfnis ihrer Kunden Rechnung tragen“, bringt es Dr. Frank Schmidt, Leiter Telekom Energy Solutions, auf den Punkt. Die Herausforderungen der Digitalisie- rung müssen nun mutig von den Verant- wortlichen angepackt werden. Schon heute erleben wir die ersten Ausläufer eines ra- dikalen Transformationsprozesses, der alle Zögerer überrollen wird. Es gilt, frühzeitig eine zukunftstaugliche Umsetzungsstra- tegie zu entwickeln und dafür vorab die Frage zu klären, ob die Herausforderungen aus eigener Kraft oder mit der Unterstüt- zung von Dienstleistern zu stemmen sind. (as, erschienen in Heft 12 / 2015 der Fachzeit- schrift et) Geschäftsfeldentwicklung SIV.AG Telefon +49 381 2524-2513 guido.moritz@siv.de www.siv.de Dr. Guido Moritz >> » Die Energiewende ist das größte IKT-Projekt unserer Zeit. Die DeutscheTelekom kann hier ihre Kernkompetenzen einbringen: Ser- vicetechniker im gesamten Bundes- gebiet, beste Kommunikationsnetze, leistungsfähige und hochsichere Rechenzentren in Deutschland so- wie das Know-how im Umgang mit Massendaten. Dabei garantieren wir unseren Kunden ausdrücklich, dass sie jederzeit die Hoheit über ihre Daten behalten. « Dr. Frank Schmidt Leiter Telekom Energy Solutions Online Self-Check für Cyber-Security Verschaffen Sie sich einen Überblick über die aktuellen Risikosituationen in Ihrem Unternehmen: •  Kostenfrei •  Unverbindlich •  Von IT-Experten entwickelt w Mehr unter: www.certigo.de 8 SIV.NEWS 1/2016 Telefon +493812524-2513

Seitenübersicht