SIV.AG gewinnt Zweckverband Ostholstein als neuen Kunden

Integrierte Prozesssicht und schlanke, effiziente Abläufe in kVASy überzeugten Sierksdorfer

Roggentin, 22. August 2016. Der Zweckverband Ostholstein (ZVO) ist neuer Kunde der SIV.AG. Das im schleswig-holsteinischen Sierksdorf ansässige Ver- und Entsorgungsunternehmen übernimmt seit 1927 in den Kreisen Ostholstein, Plön und Segeberg diverse Aufgaben der Daseinsvorsorge. Zusammen mit seinen beiden Tochtergesellschaften ZVO Energie GmbH und ZVO Entsorgung GmbH bildet der Zweckverband die ZVO-Unternehmensgruppe, die sich sowohl um die Trinkwasser- und Energieversorgung als auch um die Abwasser- und Abfallentsorgung kümmert. Damit deckt der Zweckverband Ostholstein eine breite Palette an Aufgaben ab, die ein komplexes und effizientes Abrechnungssystem erfordern.

Mit der bereichsübergreifenden Einführung von kVASy® – einzig die Abfallsparte wird noch in einem anderen System abgebildet – sieht sich der ZVO gut gerüstet für die Zukunft. "Als engagierter Dienstleistungspartner nehmen wir unsere regionale Verantwortung für eine moderne Daseinsvorsorge sehr ernst. Dazu gehört für uns ein exzellenter Kundenservice, der sich auch über ein modernes Abrechnungssystem definiert", so die Verbandsvorsteherin Gesine Strohmeyer: "Am Angebot der SIV.AG überzeugten uns vor allem die schlanken, effizienten Abläufe und die integrierte Prozesssicht in kVASy®."

Zurück